Oft gestellte Fragen zum Futter

Oft gestellte Fragen zum Futter


1. Wo liegen die Ursachen für Fellverfärbungen beim Hund?Häufig befürchten Halter von schwarzen, insbesondere aber auch weißen Hunden eine Verfärbung des Fells aufgrund der Ernährung bzw. Zusammensetzung eines Futters.Bei beiden Farbvarianten können rötliche Haare auftreten und die Gründe dafür werden vielfältig diskutiert., einige Fä/elle werden hier nun erläutert:Meistens ist das Alter des einzelnen Haares der Grund für einen Rotstich. Auch Haare haben nur eine ... ... den ganzen Artikel lesen

 


2. Was ist eigentlich Glucosamin bzw. Chondroitin? Glucosamin ist ein von der Glukose abgeleiteter Aminozucker. Es kommt in allen höheren tierischen Organismen vor und ist speziell in Knorpeln oder auch Kehlen konzentriert.Die reichste Glukosmaninquelle stellen Tierskelette dar, die ganz oder hauptsächlich aus Knorpel bestehen, z.B. Haifischknorpel oder Grünlippmuschel, eine nahe Verwandte der Miesmuschel. Beide liefern den gleichen Wirkstoff. Glukosamin ist ... ... den ganzen Artikel lesen

 

 


3. Was ist Rohasche und welche Rohaschegehalte sollte ein Futter haben? Rohasche nennt man das was übrig bleibt, wenn man das Futter verbrennen würde, eben die Asche. Die Bestandteile, die in einem Futter nicht verbrennen können sind die Mineralien. Ergo gibt der Rohaschegehalt Auskunft über die Mineraliendichte in einem Futter. Zu den Mineralien gehören neben vielen anderen z.B. Eisen Zink und Kupfer.Die Fütterungsempfehlungen zielen regelmäßig darauf ab, den Nährstoffbedarf ... ... den ganzen Artikel lesen

 

 


4. Was ist Lactoferrin? Lactoferrin ist ein ganz natürlicher Stoff der aus Kuhmilch und Molke gewonnen wird.Lactoferrin, das Glykoprotein aus der Gruppe der Transferrine, kommt von Natur aus im Körper der Warmblüter vor und lässt sich in allen Körperflüssigkeiten, am stärksten jedoch in der Milch nachweisen. Insbesondere nach der Geburt steigt der Lactoferrinspiegel in den weiblichen Warmblütern enorm an. Vor allem in der Kolostralmich befindet sich eine enorme Menge ... ... den ganzen Artikel lesen

 

 


5. Ist durch Rübenmus/ Rübenschnitzel Zucker im Futter? BestesFutter.de Rübenmus/ Rübenschnitzelsind die wertvollen Faserbestandteile der Zuckerrübe nachdem der Prozess der Zuckergewinnung abgeschlossen wurde.Die Zuckerrüben werden in den Fabriken gewaschen und zerkleinert. Die zerschnitzelten Rübenteilchen gelangen dann in einen Extraktionsturm, wo der Zucker mittels heißem Wasser aus den Teilchen gelöst wird. Dabei werden die Rübenschnitzel im ... ... den ganzen Artikel lesen

 

 


6. Schadet Vitamin A dem Hund? Kennen Sie die Myth-Buster? In der gleichnamigen Fernsehserie geht es darum, Mythen und Legenden inhaltlich zu beweisen…oder einfach den Mythos zu "zerstören". Ganz ähnlich fühlt man sich, wenn immer wieder die Befürchtung oder auch Behauptung geäußert wird, dass ein hoher Vitamin A Gehalt im Futter dem Hund schadet. Eine solche Aussage können Sie den unhaltbaren Mythen zuordnen und wer versucht, Sie mit ... ... den ganzen Artikel lesen

 

 


7. Was ist eigentlich MSM? MSM ist ein pflanzlicher Schwefel, der in jeder grünen Pflanze vorkommt, Brokkoli gilt als besonders ... ...

den ganzen Artikel lesen

 

 

 


8. Wie kann der Rohproteinanteil im Futter zwischen 20% und 30% sein, wenn der Fleischanteil weit darüber liegt? Viele unterliegen dem Irrglauben das Fleisch zu 100% aus Proteinen besteht, dem ist nicht so. Vielmehr liefern alle Nahrungsmittel einen bestimmten Anteil an Proteinen. Für jedes Lebewesen, ob nun Hund, Pferd oder Mensch gelten andere Anforderungen. Fleischfresser wie Hund, Katze oder Frettchen sind Naturgemäß auf Tierische Proteine angewiesen. Man sagt, dass der Hund ... ... den ganzen Artikel lesen

 

 


9. Was ist "kaltgepresstes" Futter? Der Begriff "Kaltgepresst" stammt eigentlich aus der Herstellung von Pflanzenölen. Was bei der Hundefutterherstellung mit Kaltpressung gemeint ist nennt sich Pelletierung.Hierbei werden die vorbehandelten Rohstoffe letztendlich durch eine Matrize gepresst. Die Kerntemperatur beträgt hierbei 60 Grad (Die Außentemperatur ist wesentlich höher).Heraus kommen dabei zylinderähnliche Pellets (Presskörper), wie man sie aus der ... ... den ganzen Artikel lesen

 

 


10. Was ist eigentlich Alfalfa? Alfalfa (Medicago sativa), liefert Eiweiß, Vitamine A, B (Folsäure), C, E und K; Mineralien einschließlich Kalzium, Magnesium, Kalium, Eisen und Zink, sowie Carotin und Chlorophyll. Alfalfa ist unterstützend für die Nieren. Es kann auch das Immunsystem stimulieren. Alfalfa enthält ein natürliches Cumarin - ein Antikoagulans - und verringert die Thrombozytenaggregation ( Risiko von Blutungen ).Human Studien ...

... den ganzen Artikel lesen